Welcher Ergometer ist das beste?

Ergometer Kauf – Worauf kommt es an?

Beim Kauf meines ersten Ergometers brach das blanke Entsetzen aus, als ich das erste mal trainiert habe. Das Ergometer hat gequietscht und der Sattel war extrem unbequem, so dass das Trainieren schon nach kurzer Zeit zu einer echten Tortur wurde. Damit Ihnen nicht das selbe passiert wie mir, will ich Ihnen zeigen, worauf es beim Kauf eines Ergometers besonders ankommt.

Die Schwungmasse

Die Schwungmasse ist dafür verantwortlich, ob ein Ergometer rund und ruhig läuft. Je größer das Gewicht der Schwungmasse, desto besser ist es. Je größer das Gewicht, desto angenehmer ist das Trainieren. Ist das Gewicht jedoch zu klein, fühlt sich das Treten unangenehm und eher stoßartig an.

Widerstand: mechanisch oder magnetisch?

Persönlich finde ich einen magnetischen Widerstand besser als einen mechanischen. Bei einem mechanischen Widerstand stellen Sie diesen über das Stellrad am Ergometer ein, wodurch ein Verstellen während der Fahrt eigentlich nicht möglich ist. Ein magnetischer Widerstand hingegen lässt sich am Trainingscomputer direkt einstellen und kann so auch während der Fahrt angepasst werden. Deshalb ist ein Abfahren der vorgefertigten Trainingsprogramme des Ergometers nur mit einem magnetischen Widerstand möglich.

Watt

Die Watt geben an, wie leistungsstark ein Ergometer ist. Je höher, desto besser. Je höher, desto präziser und effektiver kann das Training gestaltet werden. Bei herkömmlichen Ergometern reicht eine Wattzahl von rund 350 Watt vollkommen aus.

Der Sattel

Achten Sie besonders darauf, ob der Sattel höhenverstellbar ist. Eine richtige Sitzposition ist das A und O bei einem effektiven Training. Dieses sollte so bequem wie möglich sein und zusätzlich nicht den Rücken und die Gelenke durch eine Fehlstellung unnötig belasten.

Der Lenker

Neben dem Sattel spielt die Position des Lenkers ebenfalls eine entscheidende Rolle beim bequemen Sitzen. Dieser sollte unbedingt auch in der Höhe verstellbar sein, so dass sich das Ergometer an jede Körpergröße anpassen kann und bester Komfort garantiert ist.

Maximale Belastung

Es ist auch wichtig, dass das Ergometer Ihr Körpergewicht tragen kann. Besonders bei übergewichtigen Personen ist dieser Punkt ausschlaggebend. Die meisten Ergometer im mittleren Preissegment lassen ein Maximalgewicht von rund 130 bis 150 kg zu.

Der Preis

Ein sehr wichtiges Kaufkriterium ist natürlich auch der Preis. Diese variieren stark, wobei bei einem höheren Preis logischerweise auch eine bessere Qualität geliefert wird. Fragen Sie sich selbst, wie viel Geld Sie bereit sind auszugeben und entscheiden Sie sich anhand der genannten Kriterien dann für das richtige Ergometer.

20.3.17 20:09

Letzte Einträge: Was gibt es hier?, Die Vor- und Nachteile eines Heimtrainers, Ergometer Test – Die besten Ergometer

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen